TIPPS FÜR EIN GEMÜTLICHES ZUHAUSE VON HEIKE WIESOEIGENTLICHNICHT

TIPPS FÜR EIN GEMÜTLICHES ZUHAUSE VON HEIKE WIESOEIGENTLICHNICHT

Heike vom Blog Wiesoeigentlichnicht hat uns zu sich eingeladen und verrät uns, wie sie Gemütlichkeit interpretiert, schafft und lebt. Kommt gerne mit und lasst euch inspirieren!

Wenn ich nach Hause komme, möchte ich ankommen, mich wohlfühlen, die Beine hochlegen und die Seele baumeln lassen, sagt Heike. Das bedeutet für mich, ich brauche ein „komplettes Ganzes“, was mich dazu einlädt. Konkret bedeutet das:

Große, helle Räume. Bei viel Licht lacht das Herz, man fühlt sich einfach wohl. Wie im Zentrum unseres Hauses, wo Küche, Wohnzimmer und Esszimmer ineinander übergehen. Es ist ein lichtdurchfluteter Raum, der uns ermöglicht, immer mitten im Geschehen zu sein.

Farbe. Farbe an den Wänden macht immer fröhlich und bringt Leben in die Wohnung. Ob eine ganze Wand, oder nur geometrische Figuren, das liegt an euren Vorlieben. Wir haben uns für sehr bunte und knallige Farben entschieden. 

Mein Tipp für euch: Bleibt erst mal dezent bei einem Grau- oder Braunton. Bunter könnt ihr immer noch streichen. Sucht euch eure Farbe aus und kombiniert sie mit farblich passenden Kerzenständern, Printkissen und Bildern. Ihr werdet sehen, wie ihr ganz einfach ein neues Wohngefühl entwickelt.

2

Licht. Gerade im Herbst und Winter, wenn es draußen schon nachmittags dunkel wird und die Sonnenstunden gezählt sind, brauchen wir vermehrt Licht!  Warmes, angenehmes Licht, was die Seele beruhigt und entspannt. Ein optimales Lichtkonzept mit dimmbaren Wandleuchten, Stehlampen mit extra Leselicht und schick designte Hängelampen schenken uns dieses Wohlfühlerlebnis. Auch selbstgebastelte Holz- und Papierleuchten zaubern eine stimmungsvolle Atmosphäre in die Wohnung.

2

Dekoration. Dekoration ist für mich mit das Allerwichtigste. Sie spiegelt die Jahreszeit, lässt Raum für vielseitige, kreative Ideen und erhöht den Gemütlichkeitsfaktor enorm. Man kann schließlich nie zu viele Kissen, Decken, Bilder, Teelichter etc. zuhause haben, nicht wahr?Wenn wir abends nach Hause kommen und unsere Windlichter anmachen, die bunten Kissen und Decken auf der Couch  zum Entspannen einladen, fühlt sich jeder sofort daheim.

Kissen und Co. Der Herbst hat richtig viel Kissenpotential. Jetzt kommen die Filzkissen, Lammfelle, Tagesdecken und meine selbstdesignten Stücke zum Einsatz, wie zum Beispiel mein gesticktes Vogelkissen.

Kamin. Im Sommer haben wir bereits fleißig Holz gehackt, um es jetzt in der kalten Jahreszeit zu verwenden. Der Kamin wird angemacht und wir lümmeln uns gemütlich auf unsere große Couch, auf der gut und gerne auch 5 Personen Platz haben. Entspannen und die Seele baumeln lassen, dazu knisterndes Kaminfeuer und gute Gespräche, so lassen wir uns den Winter gefallen.

Holz in jeder Art. Ob an der Decke, auf dem Boden oder als Deko. Holz bringt auf vielfältige Weise ein Stück Natur ins Haus. Wir haben unseren Dachstuhl offen gelassen, um eine größere Raumhöhe zu erzielen. Dies schafft mehr Luft und Weite. Die Wohnung wirkt dadurch viel größer und naturnah.

Theke. Unsere Theke ist ein wahrer Hotspot im Haus. Von hier aus hat man alles im Blick und ist mitten im Geschehen. Sie ist eine absolute Bereicherung, die ich wirklich nur empfehlen kann. Die besten Partys beginnen hier, denn hier empfangen wir auch gerne unsere Gäste mit einem Begrüßungsdrink.

Bilder. Bilder bringen Leben an die Wände! Man kann den Eindruck des Raumes,, ohne großen Aufwand, einfach und schnell verändern. Wir haben von unserer Italienrundreise zwei Motive auf Leinwand ziehen lassen, so haben wir immer etwas Urlaubsfeeling und Erinnerungen Zuhause.

1

Blumen und Pflanzen. Blumen und Pflanzen sind ein wahrer Segen für die Seele, mit Mehrwert. Sie sehen nicht nur toll aus, sondern sie verbessern auch das Raumklima. Darum können wir nicht genug von ihnen bekommen, sei es mit Hängepflanzen, Kakteen oder als Deko an der Wand. Sie muntern uns auf und zaubern ein Lächeln auf unser Gesicht.

Das große Geheimnis der Gemütlichkeit…

Wer es schafft, Möbel, Dekoration und Atmosphäre seines Hauses/der Wohnung stimmig in Einklang zu bringen und somit ein Zuhause für die Seele zu erschaffen, dem offenbart es sich…das Geheimnis des Wohlfühlens und der Gemütlichkeit.

Ihr Lieben, habt ihr es schon entdeckt, euer Geheimnis des Wohlfühlens? Wollt ihr uns daran teilhaben lassen, wie Heike, die ihrer Familie ein wunderbares Zuhause geschaffen hat? Wir sind sehr gespannt!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

CommentLuv badge